Warum sollte man gerade Sie wählen?

25. April 2017

Warum sollte man überhaupt wählen? Sowieso bin ich davon überzeugt, dass das Wahlrecht eine der größten Errungenschaften der freien Welt ist, auch wenn es sicher Wahlen gibt, bei denen die eigene Stimme mehr wiegt als bei anderen Wahlen. Ich denke, dass Sie mit den Kommunalwahlen am meisten die Geschicke in ihrem unmittelbaren Umfeld beeinflussen.

Das zieht Sie allerdings auch in die Verantwortung, denn wie sehr eine Kommune speziell durch eine schlechte Bürgermeisterwahl gelähmt werden kann, haben selbst Nachbargemeinden schon schmerzlich erleben müssen. Dabei gibt es sicher ganz unterschiedliche, mögliche Kandidaten.

Ich biete Ihnen kommunalpolitische Erfahrung in verschiedenen Positionen. Außerdem bin ich insbesondere ökonomisch und kaufmännisch sehr breit aufgestellt. Ich habe bereits bewiesen, dass ich eine eigene Haltung habe und dass ich sie öffentlich zu verteidigen weiß, selbst wenn ich mir damit nicht nur Freunde mache. Außerdem habe ich mir Durchhaltevermögen erarbeitet, Mitmenschlichkeit bewahrt und kann zwischen Konfliktparteien vermitteln.

Was mich aber vor allem von den übrigen Kandidaten unterscheidet. Ich habe mich seit meiner Jugend intensiv auf dieses Amt vorbereitet, weil ich mich für Oranienburg und die Entwicklung der Stadt schon früh begeistert habe. Ich kenne die Stadt mit ihren Ortsteilen räumlich sehr gut und dürfte fast jede Straße schon gegangen sein. Ich kenne aber auch die Menschen, die Persönlichkeiten, die der Stadt ihren Charakter gegeben haben, und ich bin für jeden sehr leicht erreichbar.

Dieses Amt ist für mich keine Karrierechance, sondern es ist das, was ich immer machen wollte. Ich werde nicht der Typ Verwalter sein, ich möchte gestalten und ich möchte mein Ohr nah an den kreativen Köpfen haben und jeden unterstützen, der sich hier entfalten möchte. Jedem soll auch in Zukunft klar sein, dass die Stadtverwaltung glaubwürdig, verlässlich und gut organisiert ist und jeder soll sich auch in Zukunft trauen, den Bürgermeister auf der Straße ansprechen zu können.

Dafür bitte ich um Ihr Vertrauen und um Ihre Stimme.

Ihr Alex Laesicke


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.